Mit dem Inkrafttreten der AwSV im August 2017 gehört die Planung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zu den Grundsatzanforderungen des § 17 AwSV. Konkretisiert wird dies durch die neue TRwS 779, die im Entwurf vorliegt.

Zukünftig ist von jedem Planer nachzuweisen, dass er qualifiziert genug ist, um in diesem komplesen Anforderungsbereich tätig sein zu dürfen (s. auch E-TRwS 779, Kap. 4 i. V. mit Anhang A).

Naturgemäß wird über die Ausrichtung und die Voraussetzungen, die gelten sollen, um als “Qualifizierter Planer für AwSV-Anlagen” tätig sein zu können, heftig und teilweise auch kontrovers diskutiert.

 

Ablauf

Die Themen im Überblick:

  • Einführung in die neue TRwS 786
  • ABKW-Abscheider, der neue Standard
  • Einführung in die AGI-J-21-1 Transformatorenstände
  • Personen-Zertifizierung nach VDI-Richtlinien
  • Spritzschutz nach TRwS 781

Qualifikation

Teilnahmebescheinigung, Anerkennung Ingenieurkammer-Bau NRW

Voraussetzungen

keine

Lehrgangsgebühren

135,00 € zzgl. MwSt
Prüfungsgebühren werden nicht erhoben

Art und Dauer

Hybrid-Seminar (1-tägig)

Termine

03.03.2021

Ort

Motel One, Kennedyplatz 3, 45127 Essen, bzw. WEB

Zielgruppe

  • Kommunale Mitarbeiter
  • Prüfer / Fachbetriebe
  • Führungskräfte

Seminarorganisation

Petra Laube-Schäfer, Tel. 0201 - 31 62 5533, info@umweltschutzakademie.de

Zertifizierung

Lehrgangsinformation


Kurs
Forum - Qualifizierter Planer

Teilnehmerdaten


Voraussetzungen