Die Berufsgenossenschaftliche Richtlinie “DGUV Regel 103-003” schreibt für alle Mitarbeiter von Fachbetrieben und Kommunen, die Arbeiten an Abwasseranlagen ausführen (z.B. in Schächte und Bauwerke einsteigen), mindestens einmal pro Jahr eine Unterweisung über die Gefährdungen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen in Theorie und Praxis vor. Die Rettungsmaßnahmen sind von den für die Rettung vorgesehenen Personen zu trainieren.
Der Lehrgang deckt die notwendige Sicherheitsunterweisung gemäß DGUV Regel 103-003 ab.

Ablauf

Inhalte des Seminars sind:

  • die Benutzung von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) zum Retten
  • die Benutzung von Atemschutzgeräten
  • die Benutzung von PSA gegen Absturz
  • die Bedienung von Gaswarngeräten
  • die Handhabung von Feuerlöscheinrichtungen
  • spezielle Maßnahmen der Ersten Hilfe

Qualifikation

Der Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung zur Sicherheitsunterweisung nach DGUV Regel 103-003.

Voraussetzungen

körperliche Fitness

Lehrgangsgebühren

250 € zzgl. MwSt
Prüfungsgebühren werden nicht erhoben

Art und Dauer

Tagesseminar

Termine

individuell

Ort

individuell

Zielgruppe

  • Kanal- & Rohrreiniger
  • Dichtheitsprüfer
  • Kanal-Inspekteure
  • Kanalbauer
  • Anlagenbetreiber
  • Kommunale Mitarbeiter
  • Straßenmeisterei
  • Betriebstechniker
  • Meister
  • Prüfer / Fachbetriebe
  • Führungskräfte
  • Vorgesetzte

Seminarorganisation

Petra Laube-Schäfer, Tel.-Nr. 0201 - 31 62 5533, info@umweltschutzakademie.de

Zertifizierung

Lehrgangsinformation


Kurs
Notfall- und Rettungsmaßnahmen an Abwasseranlagen

Teilnehmerdaten


Voraussetzungen