Das Seminar ist auf der Grundlage der Merkblattreihe DWA-M 143 aufgebaut.Die Sanierungstechniken für Kanäle im nicht begehbaren Bereich werden im Detail besprochen, sowie Randbedingungen und Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt.Das Seminar befasst sich mit dem Einbau von Schlauchliner, Kurzliner. T-Stücken und Hutprofilen. Der Teilnehmer erhält ausführliche Informationen zu Kanal-Lageplänen und der Zustandsbeschreibung für Schadensbilder aus der Kanal-TV-Inspektion.

Ablauf

1. Tag

  • Kanalbau
  • Kanal-Lagepläne
  • Kanal-Inspektion
  • typischen Schäden anhand von original Schadensbildern
  • vorbereitende Arbeiten

2. Tag

  • Sanierungstechnik
  • Einbau von Kurzlinern, T-Stücken und Hutprofilen

3. Tag

  • Einbau von vor Ort härtenden Schlauchliner
  • mögliche Reparaturarbeiten vor Einbau des Schlauchliners
  • Einbauverfahren
  • Härtungsverfahren
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

4. Tag

  • praxis
  • schriftliche Prüfung

Qualifikation

Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, jeder Teilnehmer erhält eine Bescheinigung.

Voraussetzungen

körperliche Fitnes

Lehrgangsgebühren

Art und Dauer

4-tägiges Seminar

Termine

individuell

Ort

in Essen

Zielgruppe

  • Anlagenbetreiber
  • Kommunale Mitarbeiter
  • Straßenmeisterei
  • Meister
  • Prüfer / Fachbetriebe
  • Führungskräfte

Mitarbeiter in der Kanalrohr-Sanierung

Seminarorganisation

Petra Laube-Schäfer, info@umweltschutzakademie.de

Zertifizierung

Lehrgangsinformation


Kurs
zert. Kanalsanierer

Teilnehmerdaten


Voraussetzungen