Die Re-Zertifizierung Kanal-Inspekteur (Re- Zert. KI-Kurs) ist für fachkundige Inspekteure konzipiert. Feststellungen der optischen Inspektion führen in der Praxis häufig zu unterschiedlichen Bewertungen und somit oftmals zu Auseinandersetzungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer. In diesem Kurs werden die Feststellungen den Hinweisen und den Festlegungen im technischen Regelwerk zugeordnet. Der Lehrgangsinhalt richtet sich nach den Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 961, “Gütezeichen I” (Inspektion), sowie den Güte- und Prüfbestimmungen, “Gütezeichen G” (Grundstücksentwässerung).
Wir machen freundlich darauf aufmerksam, dass die Gültigkeit der Zertifikate zeitlich befristet ist; spätestens nach 3 Jahren muss eine Re-Zertifizierung erfolgen.

Ablauf

1. Tag:

  • Gesetzliche Grundlagen und Rechtsvorschriften
  • DIN EN 13508-2/ DWA-M 149-2
  • Grundlagen Kanalbau
  • Richtlinien für Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen
  • Verfahren zur baulichen Sanierung
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

2. Tag

  • Allgemeines zur Abnahmeprüfung
  • Feststellung der optischen Inspektion
  • Zuordnung der Festlegungen im technischen Regelwerk zur Feststellung

Qualifikation

Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, jeder Teilnehmer erhält eine Bescheinigung.

Voraussetzungen

Grundkurs KI oder änliche Ausbildung wird vorausgesetzt.

Lehrgangsgebühren

520,00 € zzgl. MwSt
Prüfungsgebühren werden nicht erhoben

Art und Dauer

2-tägiges Seminar

Termine

20.-21.01.201

Ort

Umweltschutzakademie, Rüttenscheider Straße 14, 45128 Essen

Zielgruppe

  • Dichtheitsprüfer
  • Kanal-Inspekteure
  • Kommunale Mitarbeiter
  • Prüfer / Fachbetriebe

Mitarbeiter von Kanaldienstleistern, Ingenieurbüros oder der öffentlichen Hand.

Seminarorganisation

Petra Laube-Schäfer, Tel. 0201 - 31 62 5533, info@umweltschutzakademie.de

Zertifizierung

Lehrgangsinformation


Kurs
Re-Zertifizierung Kanal-Inspekteur (Re- Zert. KI-Kurs)

Teilnehmerdaten


Voraussetzungen